START | SCHÜLERLABOR EINTRAGEN | LOGIN / INTERN | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | IMPRESSUM



< Liebe Besucher, in Kürze werden Sie an dieser Stelle den vollen Funktionsumfang des neuen Schülerlabor-Atlas nutzen können. >




Zurück
 

Zukunftsakademie Heidenheim


Mathematik
Informatik
Nawi
Physik
Chemie
Biologie
Geowissenschaften
Technik
Medizin
Sachunterricht

Zielgruppen:

Vorschule Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4 Klasse 5 Klasse 6 Klasse 7 Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10 Klasse 11 Klasse 12 Klasse 13 Lehrkräfte Studierende in Wiss./Technik Erzieherinnen Auszubildende Wissenschaftler Spezielle Mädchen-Kurse Spezielle Hochbegabten-Kurse

Name des Schülerlabors

Zukunftsakademie Heidenheim

Profil des Schülerlabors

Die Zukunftsakademie Heidenheim vereint unter ihrem Dach die Juniorakademie (Talentförderung für Schüler*innen weiterführender Schulen) und
die Hector-Kinderakademie (Talentförderung für besonders begabte Kinder in Grundschule und Kindergarten).

Ziel der Zukunftsakademie ist, Kinder und Jugendliche für MINT – Mathematik, Informatik, Naturwissen-schaften und Technik – zu begeistern. Wichtig sind Handlungsorientierung, Praxisbezug und Kontakt zur Arbeitswelt. Die Schüler*innen werden in den Kursen selbst tätig, entdecken, experimentieren und forschen und nehmen an Betriebsbesichtigungen teil.

Angeboten werden Außerschulische Kurse in Stadt und Landkreis Heidenheim an Nachmittagen, Wochenenden und in den Ferien, Kurse für Schulklassen (z.B. Bionik und Windenergietechnik) während der Unterrichtszeiten und Kurse an Schulen im Rahmen der Ganztagesbetreuung „ZAK at school“.

Jährlich besuchen ca. 650 Kinder und Jugendliche weiterführender Schulen über 90 außerschulischen Kurse der Juniorakademie. Zum Kursprofil gehören: Information und Kommunikation, Produktion, Material, Ressourcen und Ökologie, Naturwissenschaften + Mathematik sowie Berufsorientierung. Die Hector-Kinderakademie bietet jährlich über 700 Grundschul-kindern ca. 90 Kurse, hiervon 60% aus dem MINT-Bereich.

Alle Kursangebote sind kostenfrei, um Chancengleichheit zu gewährleisten.

Für die Zukunftsakademie stehen in der Forscherwerkstatt Rote Halle Werkstätten, Vorlesungs- und Verwaltungsräume zur Verfügung. Weitere Kurse finden z.B. in Firmen und Schulen in Stadt und Landkreis statt. Die Zukunftsakademie ist vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg als Außerschulisches Forschungszentrum anerkannt.

Die Zukunftsakademie legt Wert darauf, ein lokales und regionales Angebot zu sein und die Themen-schwerpunkte, Ideen und Interessen der im Landkreis angesiedelten Firmen, Betriebe, Schulen und Hochschulen aufzunehmen.

Kontaktdaten stehen nur bei Mitgliedslaboren zur Verfügung.


Gegründet

2012

Dieses Schülerlabor gehört zu den folgenden Schülerlabor-Kategorien:

K
F
B
E
M
SchüLerLaborK,F,B,E,M


[ Eine Erläuterung zu den Schülerlabor-Kategorien finden Sie hier oder auf dem Internetportal von LernortLabor ]

Aktualisiert am 29.01.2018