▶ SCHÜLERLABOR EINTRAGEN | START | SUCHEN | KATEGORIEN | LOGIN - INTERN
Schülerlabor-Atlas


Zurück
Mitglied bei   
 

Schülerlabor TüChemLab



Chemie

Öffnungs-Status

Generell geöffnet
Das Schülerlabor ist geöffnet und nimmt gerne Ihre Terminanfragen entgegen.

Zielgruppen:

Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10 Klasse 11 Klasse 12 Klasse 13

Name des Schülerlabors

Schülerlabor TüChemLab

Profil des Schülerlabors

Wie bieten einen Programmteil zu modernen Materialien für die Sekundarstufe I und einen Programmteil zu organischen Reaktionsmechanismen für die Sekundarstufe II an.

Das Angebot zu modernen Materialien richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassenstufe aller Schultypen. Die Lernenden erhalten einen breiten und alltagsbezogenen Einblick in die Welt der Naturwissenschaften mit Fokus auf den Themenbereich "moderne Materialien".
Seit Ende des Jahres 2021 werden interdisziplinare Experimente rund um den benannten Themenbereich am Campus Morgenstelle bereitgestellt, die für Schülerinnen und Schüler nicht nur die Chemie im Alltag greifbar machen sollen, sondern auch Teil aktueller Forschungsthemen des Fachbereichs Chemie sind.
Ziel dieses Vorhabens ist es, den Interessantheitsgrad aktueller naturwissenschaftlicher Fachforschung durch den Schülerlaborbesuch zu wecken.
Neue Geräte wie ein Rasterkraftmikroskop, eine
Wärmebildkamera oder ein UV/VIS-Spektrometer bilden die authentische Grundlage für das Experimentieren in unserem Lernort Labor.
Damit arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit neuesten Forschungsgeräten und treten so in die Fußstapfen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Fachbereichs Chemie.

Der zweite Programmteil ist für alle Schülergruppen der Sekundarstufe II geeignet. Hierbei wollen wir zusammen einen Blick hinter den Reaktionspfeil werfen. Welche Prozesse verstecken sich hinter dem Symbol des Reaktionspfeils? Woher wissen wir, was zwischen dem Start und Ende einer organisch-chemischen Reaktion abläuft? Und wie kann man in der Forschung Aussagen und Vorhersagen über Reaktionsverläufe treffen?

Um den Schülerinnen und Schülern Einblicke in eine prozessorientierte Sicht auf Reaktionen der organischen Chemie zu ermöglichen, können sie im Schülerlabor historische und moderne Methoden zur Aufklärung von Reaktionsmechanismen selbst ausprobieren. In vielseitigen Experimenten können die Schüler:innen zum Beispiel die Reaktionswege einer nukleophilen Substitutionsreaktion entdecken oder Zwischenstufen einer Reaktion sichtbar machen. Sie bekommen die Möglichkeit moderne quantenchemische Rechnungen durchzuführen und zu erleben, wie ein lumineszierender Bubble-Tea Antworten auf die obigen Fragen geben kann.

Die Behandlung von Reaktionsmechanismen ist in den neuen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (2020) für die allgemeine Hochschulreife explizit gefordert und hat somit für den Schulunterricht neue Aktualität gewonnen. Schülerinnen und Schülern bietet der Besuch des Schülerlabors die Chance zu einem tieferen Verständnis organisch-chemischer Reaktionen; Lehrkräfte können neue schulgeeignete Experimente im Themenfeld kennenlernen.

Kontaktieren Sie uns gerne unter der angebenen E-Mail Adresse für eine Terminvereinbarung.

Besucher-Adresse:

Eberhard Karls Universität Tübingen
Fachbereich Chemie, Didaktik der Chemie
Auf der Morgenstelle 18
72076 Tübingen
Deutschland

Post-Adresse:

Eberhard Karls Universität Tübingen
Fachbereich Chemie, Didaktik der Chemie
Auf der Morgenstelle 18
72076 Tübingen
Deutschland

Kontakt

Prof. Dr. Stefan Schwarzer
07071/2976597

▶ Hier klicken um zur Internetseite zu kommen.


Gegründet

2021

Dieses Schülerlabor gehört zu den folgenden Schülerlabor-Kategorien:


L
W
SchüLerLaborL,W


[ Eine Erläuterung zu den Schülerlabor-Kategorien finden Sie hier oder auf dem Internetportal von LernortLabor ]

Aktualisiert am 05.07.2022


Angebote des Schülerlabors »Schülerlabor TüChemLab«





Sek. I: Moderne Materialien


Fachrichtungen:

Chemie

Zielgruppen:

Klasse 8 Klasse 9 Klasse 10

Schwerpunktthemen:

Forschung und Entwicklung

Dauer des Kurses

ganztägiger Kurs

Kosten

Kostenlos

Beschreibung

- Herstellung von Goldnanopartikeln
- Untersuchung von 3D-Druckfilamenten
- Untersuchungen chemischer Reaktionen mit einer Wärmebildkamera
- Herstellung umweltfreundlicher Wunderkerzen
- Untersuchungen am Rasterkraftmikroskop (AFM)
- Abschlussstation: Abbrennen der selbst hergestellten Wunderkerzen

Das Programm zu modernen Materialien umfasst folglich fünf Experimentierstationen und eine Anschlussstation, die von Schülerinnen und Schülern innerhalb eines Schülerlabortages durchlaufen werden. Es können Schulklassen mit bis zu 30 Schülerinnen und Schülern an einem Experimentiertag teilnehmen.

Weitere Optionen

Anmeldung / Planung:

  • Per Email

  • Art der Angebote:

  • Lehrplanergänzend
  • Aktuelle Forschung der betreibenden Institution

  • Betreuung:

  • technische Angestellte
  • Wissenschaftler
  • Lehramtsstudierende
  • fachbezogene Studentische Hilfskräfte

  • Maximale Gruppengrößen:

  • Sekundarstufe I: Mehr als 20 Personen

  • Häufigkeit dieses Angebotes:

  • Regelmäßig ein- bis mehrmals pro Woche

  • Methode(n):

  • Rezeptives Experimentieren (Die didaktisch entwickelten Kurse/Module werden von den Kindern und Jugendlichen in der Regel vollständig nach Anleitung durchgeführt)
  • Geführt forschendes Experimentieren (Kinder und Jugendliche bekommen für die Lösung der Problemstellung genügend Informationsmaterial zur Verfügung gestellt)
  • Forschendes Experimentieren (Kinder und Jugendliche arbeiten an vorgegebenen Fragestellungen mit eigenen Lösungsvorschlägen)

  • Zugang:

  • Angebote für Schüler aller Schulen offen


  • Aktualisiert: 05.06.2022

    Sek. II: Reaktionen der organischen Chemie


    Fachrichtungen:

    Chemie

    Zielgruppen:

    Klasse 11 Klasse 12 Klasse 13

    Schwerpunktthemen:

    Energie Organische Chemie

    Dauer des Kurses

    ganztägiger Kurs

    Kosten

    kostenlos

    Beschreibung

    In unserem neuen Angebot für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II wollen wir zusammen einen Blick hinter den Reaktionspfeil werfen. Welche Prozesse verstecken sich hinter dem Symbol des Reaktionspfeils? Woher wissen wir, was zwischen dem Start und Ende einer organisch-chemischen Reaktion abläuft? Und wie kann man in der Forschung Aussagen und Vorhersagen über Reaktionsverläufe treffen?

    Um den Schüler:innen Einblicke in eine prozessorientierte Sicht auf Reaktionen der organischen Chemie zu ermöglichen, können sie im Schülerlabor historische und moderne Methoden zur Aufklärung von Reaktionsmechanismen selbst ausprobieren. In vielseitigen Experimenten können die Schüler:innen zum Beispiel die Reaktionswege einer nukleophilen Substitutionsreaktion entdecken oder Zwischenstufen einer Reaktion sichtbar machen. Sie bekommen die Möglichkeit moderne quantenchemische Rechnungen durchzuführen und zu erleben, wie ein lumineszierender Bubble-Tea Antworten auf die obigen Fragen geben kann.

    Die Behandlung von Reaktionsmechanismen ist in den neuen Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz (2020) für die allgemeine Hochschulreife explizit gefordert und hat somit für den Schulunterricht neue Aktualität gewonnen. Schüler:innen bietet der Besuch des Schülerlabors die Chance zu einem tieferen Verständnis organisch-chemischer Reaktionen; Lehrkräfte können neue schulgeeignete Experimente im Themenfeld kennenlernen.

    Das Schülerlabor ist für alle Schülergruppen der Sekundarstufe II geeignet. Betreut werden die Stationen von Lehramtsstudierenden im Masterstudiengang Chemie.

    Weitere Optionen

    Anmeldung / Planung:

  • Per Email

  • Art der Angebote:

  • Lehrplanergänzend

  • Betreuung:

  • technische Angestellte
  • Wissenschaftler
  • Lehramtsstudierende
  • fachbezogene Studentische Hilfskräfte

  • Maximale Gruppengrößen:

  • Sekundarstufe II: Mehr als 20 Personen

  • Häufigkeit dieses Angebotes:

  • Regelmäßig ein- bis mehrmals pro Woche

  • Methode(n):

  • Rezeptives Experimentieren (Die didaktisch entwickelten Kurse/Module werden von den Kindern und Jugendlichen in der Regel vollständig nach Anleitung durchgeführt)
  • Geführt forschendes Experimentieren (Kinder und Jugendliche bekommen für die Lösung der Problemstellung genügend Informationsmaterial zur Verfügung gestellt)

  • Zugang:

  • Angebote für Schüler aller Schulen offen


  • Aktualisiert: 16.06.2022
    .... Für Lehrkräfte
    Gefördert vom

    BMBF-Logo
    Ein Projekt von

    LeLa-Logo
    Top