START | SCHÜLERLABOR EINTRAGEN | INTERN | IMPRESSUM


< Liebe Besucher, in Kürze werden Sie an dieser Stelle den vollen Funktionsumfang des neuen Schülerlabor-Atlas nutzen können. >



Schülerlabore in Hamburg


Astronomie-Werkstatt Hamburger Sternwarte
Astronomie-Werkstatt Hamburger Sternwarte
Hamburger Sternwarte

Die Astronomie-Werkstatt bietet Kurse zu vielfältigen Themen der Astrophysik für Schülergruppen ab der dritten Klasse an. In Arbeitsgruppen können die Schüler experimentieren und mit astronomischem Bild- und Datenmaterial umgehen.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Aurubis.Wasserlabor
Aurubis.Wasserlabor
Wasserkunst Elbinsel Kaltehofe

Zu unserem Programm für Schüler und Kinder gehören Experimente im Wasserlabor, mit denen wir die verschiedensten Facetten des Phänomens „Wasser“ ergründen und auf experimenteller Ebene wahrnehmbar machen. Zudem bietet unser naturnahes Außengelände mit zahlreichen Biotopen die Möglichkeit der Untersuchung von Wasserorganismen und Gewässergüte. Im Bereich der Umweltbildung werden Programme zu Ökologie, Naturschutz, Tierbeobachtungen, speziellen Tier- und Pflanzenarten, Bestimmungsübungen oder Naturerfahrungsspiele angeboten. Außerdem gibt es für Grundschüler die Kinderrallye „Wasserkunstexperte“. Hierbei wird die Wasserkunst Kaltehofe, die Wasserversorgung Hamburgs und deren Bedeutung für die stadtgeschichtliche Entwicklung thematisiert.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Biotechnikum
Biotechnikum
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Im Labor für Molekularbiologie und Zellkulturtechnik der HAW Hamburg wurde das Schülerlabor Biotechnikum mit dem Schwerpunkt „Molekulare Biotechnologie“ eingerichtet. Es soll den Praxisbezug von Naturwissenschaften direkt erfahrbar machen und durch das Kennenlernen eines Forschungslabors die Begeisterung für ein späteres Studium der Naturwissenschaften wecken. In kleinen Gruppen (Zweier-Team je Arbeitsplatz) soll jeder Teilnehmer selbst experimentieren können. Experiment 1: „Aufreinigung und Analyse eines fluoreszierenden Quallenproteins aus Bakterien“. Experiment 2: „Toxizitätstest an tierischen Zellkulturen als Ersatz für Tierversuche“.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Chemisches Schülerlabor mit IR-Spektroskopie - [ Mitglied ]
Chemisches Schülerlabor mit IR-Spektroskopie
Schülerlabor mit IR-Spektroskopie

Fritz-Schumacher-Allee 200
22417 Hamburg
Deutschland

Das Gymnasium Heidberg ist die einzige Schule, die ein Schülerlabor mit IR-Spektroskopie besitzt. Gastgruppen können Projekttage buchen. Die Förderung von eigenständigem, forschendem Lernen und die Eröffnung von Lernfeldern mit anspruchsvollem laborpraktischem Bezug stehen im Mittelpunkt. Das Schülerlabor gehört dem Netzwerk „MINTFORUM Hamburg“ an. Die Praxis der Infrarot- Spektroskopie mit aktueller Hardware und Software zu vermitteln ist die Kernkompetenz des Schülerlabors. Lehrplanbezüge sind die Wechselwirkungen funktioneller Gruppen bei organischen Molekülen und die Synthese von Arzneimitteln. Analysen von Nahrungsmitteln und Getränken auf ihre Bestandteile und auf eventuelle Verfälschungen bilden einen weiteren Schwerpunkt.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
DLR_School_Lab Hamburg - [ Mitglied ]
DLR_School_Lab Hamburg
Technische Universität Hamburg-Harburg

Schwarzenbergstr. 95D
21073 Hamburg
Deutschland

Das DLR_School_Lab an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) bietet spannende Experimente aus den Bereichen Luftfahrt und Schifffahrt an. Es ist ein lebendiger außerschulischer Lernort, der das Interesse an Forschung und Technik nachhaltig fördern möchte. Das Labor ist einer von zwölf DLR_School_Lab Standorten in Deutschland und wird in Hamburg gemeinsam mit der TUHH, der Behörde für Schule und Berufsbildung und der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation unterhalten. Die vermittelte Thematik passt sowohl zum Forschungsstandort als auch zum Wirtschaftsleben der Stadt Hamburg und wendet sich an alle Altersgruppen. Lehrkräfte aus der Metropolregion und darüber hinaus sind eingeladen, einen Tag bei uns zu buchen.

Ausführliche Informationen

Quelle: LeLa Recherche
Elektrotechnisches Studio
Elektrotechnisches Studio


Keine Angaben

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
KinderForscherWerkstatt
KinderForscherWerkstatt
Gut Karlshöhe

Gut Karlshöhe, das Hamburger Umweltzentrum, ist ein außerschulischer Lernort mit gewachsenen Strukturen und einer über 25jährigen Geschichte. Unsere Bildungsarbeit orientiert sich an dem Konzept der "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Das heißt: Wir fördern nachhaltiges Denken und Handeln. Dabei vermitteln wir die Kompetenzen, die notwendig sind, um Entscheidungen für eine lebenswerte Zukunft treffen zu können. Die Schülerinnen und Schüler lernen abzuschätzen, wie sich ihr soziales, ökologisches und ökonomisches Handeln auf die folgenden Generationen auswirken kann.
Gut Karlshöhe bietet als Hamburger Umweltzentrum eine Vielzahl von attraktiven Angeboten: die Natur- und Klimaschutzausstellung "jahreszeitHAMBURG", eine KinderForscherWerkstatt mit Lernwerkstätten zu vier verschiedenen Themen (Wind, Wasser, Energie und Temperatur) und mit Forschercamps in den Schulferien, ein gläsernes Energiehaus mit den modernsten Heiztechniken, einen Seminarraum für 80 bis 100 Personen sowie das Kleinhuis ́GARTENBISTRO. Hier werden auch Schulklassen nach einem erlebnisreichen Vormittag auf Gut Karlshöhe gerne verköstigt. Alle Bildungsangebote haben einen Bezug zum Lehrplan. Nutzen Sie einen Besuch auf Gut Karlshöhe, um Ihren Unterricht zu ergänzen.
Das Team von Gut Karlshöhe freut sich auf Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler!

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Kinderforscher an der TUHH
Kinderforscher an der TUHH
Technische Universität Hamburg-Harburg

Die Initiative entwickelt und organisiert Schulprojekte mit Praxis-Anteilen in den Instituten der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) und in Unternehmen, um Schüler von Klasse 3 bis 10 für MINT zu begeistern und zur Berufsorientierung. Für die schulische Vorbereitung entwickelt sie Experimente, die auch unabhängig von Projekten verliehen werden. Am Kursende präsentieren die Schüler bei Großveranstaltungen an der TUHH ihre Erlebnisse. Die Themen orientieren sich je nach Projekt an der TUHH-Forschung oder den Kooperationsfirmen und schlagen den Bogen vom Alltag der Schüler zur technischen Anwendung. Die Initiative ist eingebettet in die Nachwuchsprogramme der TUHH und kooperiert mit der Schulbehörde und dem Wirtschaftsverein für den Hamburger Süden sowie Stiftungen und Sponsoren.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Light & Schools
Light & Schools
Zentrum für optische Quantentechnologien

Das Ziel des Schullabors ist es, ganze Klassenverbände durch Einblicke in die moderne Forschung sowie mit Verknüpfungen zur Lebenswelt Jugendlicher für Physik zu begeistern. Angegliedert an das Institut für Laserphysik der Universität Hamburg, werden langfristige Kooperationen mit Schulen aus Hamburg und Umgebung angeboten. Hauptbestandteil sind dabei Experimente zum Thema Licht, Laser und Quantenphysik. Die Experimente orientieren sich an Alltagsphänomenen sowie der Forschung des Instituts, sie werden in Kleingruppen durchgeführt und von Forscherinnen und Forschern betreut. Abgerundet wird das Angebot mit Vorträgen zu Forschungsthemen, Laborführungen und Veranstaltungen zu Berufs- und Studieninformation. Momentan gibt es Angebote für die Klassenstufen 7 bis 13.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Naturwissenschaftlich-technisches Zentrum
Naturwissenschaftlich-technisches Zentrum
Naturwissenschaftlich-technisches Zentrum

Das NW-Zentrum des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung ist ein Unterstützungszentrum für Schulen. Es werden verschiedene ganztägige Praktika für Schülergruppen der Sek. I und Sek. II angeboten, u. a. in den Bereichen Gentechnik, Biochemie, Strahlenkunde und Technik. Spezielle Angebote für Lehrkräfte, Fachkonferenzen und Fachseminare sind nach Absprache möglich.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
SCOLAB Schülerlabor Hamburger Großmarkt - [ Mitglied ]
SCOLAB Schülerlabor Hamburger Großmarkt


Banksstraße 28
20097 Hamburg
Deutschland

Das SCOLAB ist ein außerschulischer Lernort in Hamburg mit den Themen Alltagschemie, gesunde Ernährung und Verbraucherbildung. Träger ist der Hamburger Verein zur Förderung gesunder Ernährung e.V. in Kooperation mit dem Großmarkt Hamburg und der Großmarkt Hamburg Verwaltungsgenossenschaft e.G. Das Kursangebot orientiert sich an den Lehrplänen der naturwissenschaftlichen Fächer in den norddeutschen Bundesländern und ist geeignet für Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schulformen bis hin zur Berufsschule. Die Themen haben einen starken Alltagsbezug und die Experimentiereinheiten vermitteln praxisnah naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten. Einzelne Module werden regelmäßig als Lehrerfortbildung angeboten bzw. können aktiv angefragt werden.

Ausführliche Informationen

Quelle: LeLa Recherche
School of Life Science
School of Life Science
School of Life Science Hamburg GmbH

Keine Angaben

Ausführliche Informationen

Quelle: LeLa Recherche
Schülerlabor Energie - [ Mitglied ]
Schülerlabor Energie
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Berliner Tor 7
20099 Hamburg
Deutschland

Das Schülerlabor soll den Unterricht an Hamburger Schulen zum Thema erneuerbare Energien unterstützen. Das Projekt sieht vor, Schülerinnen und Schülern nach einer theoretischen Einführung in Laboren die Möglichkeit zu geben mit Experimenten und multimedialen Lernmitteln das Thema Energie intensiver zu bearbeiten. Ziel ist, es möglichst frühzeitig unterschiedlichen Jahrgängen das Thema Energie und den Technikbezug nahe zu bringen. Der „Arbeitskreis Energie“ informiert Lehrkräfte über aktuelle Themen aus dem Bereich der erneuerbaren Energien mit der Möglichkeit mit Hochschulexperten diese zu diskutieren.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
Zentrum Schulbiologie und Umwelterziehung Hamburg
Zentrum Schulbiologie und Umwelterziehung Hamburg
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

Das Zentrum Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) ist Begegnungsstätte und Lernort für Lehrende und Lernende mit dem Ziel, Verständnis für die Zusammenhänge und Wechselbeziehungen in Natur und Umwelt zu wecken und die Kompetenz zur Bewahrung unserer Lebensgrundlagen zu entwickeln. Es orientiert sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung und unterstützt dessen dauerhafte Verankerung in Curriculum und Schulleben. Der im ZSU stattfindende Unterricht ist eine Kombination aus Unterricht mit Schulklassen und Lehrerfortbildung. Er führt in ein Thema ein und legt Grundlagen für dessen Fortsetzung in der Schule. Die Schüler werden motiviert, Funktionsprinzipien selbst herauszufinden, eigene Erklärungen zu formulieren und fachübergreifende Zusammenhänge herzustellen.

Ausführliche Informationen

Quelle: Schülerlabor
physik.begreifen Hamburg - [ Mitglied ]
physik.begreifen Hamburg
Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Notkestraße 85
22607 Hamburg
Deutschland

Das DESY-Schülerlabor in Hamburg ist eine Kooperation des Forschungszentrums DESY und der Schulbehörde Hamburg. Hier erleben Schülerinnen und Schüler in einem Tagespraktikum, was Forschung ausmacht. Ziel ist es, an einem authentischen Lernort Interesse an naturwissenschaftlicher Forschung zu wecken und zu fördern. Die Angebote richten sich an Schulklassen ab dem 4. Jahrgang bis zum Abitur. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dabei selbstständig in Kleingruppen mit von uns ausgearbeiteten Begleitmaterialien. Unterstützt werden sie bei ihren Experimenten von unseren Studenten. Die verschiedenen Themen „Luftdruck und Vakuum“, „Radioaktivität“, „Quantenphysik“ und „Teilchen in Feldern“ sind altersgerecht aufgearbeitet.

Ausführliche Informationen

Quelle: LeLa Recherche